Physiotherapie und Körperenergetik
Physiotherapie und Körperenergetik

Kinesiologie

 

Der Name geht zurück auf das griechische Wort für „Bewegung“. In der Medizin steht „Kinesiologie“ für Bewegungslehre und Untersuchung der Muskeln.
„Angewandte Kinesiologie“ (AK) ist eine Methode, die sich die körpereigene Feedbackschleife zunutze macht. Dieses Rückmeldesystem ist sehr einfach und präzise. Seine Entdeckung geht zurück auf Erfahrungen und Untersuchungen des amerikanischen Chiropraktikers Dr. George Goodheart. Er beobachtete, dass sich physische und psychische Vorgänge im Menschen auch im Funktionszustand seiner Muskeln spiegeln. Daraufhin entwickelte er 1964 ein einfaches Testverfahren, das diese Mus­kelfunktion ohne Zuhilfenahme von Apparaten erfasst: den Muskeltest. Dabei wird die getestete Person aufgefordert, den zum Testen benutzten Körperteil (meist ein Arm oder ein Bein) gegen den Druck der testenden Person an seinem Platz zu halten. Die Testergebnisse („stark“ oder „schwach“) lassen präzise Rückschlüsse zu auf eventuelle Energieblockaden bzw. auf Einflüsse, denen die betreffende Person ausgesetzt ist.
Die AK macht sich u.a. auch das Energiemodell der chinesischen Akupunktur zunutze. Dieses beruht auf den Beziehungen zwischen den Energiebahnen im Körper (Meridianen) und bestimmten Organen. Goodheart erkannte, daß Meridiane und Organe darüber hinaus auch mit ganz bestimmten Muskel in Verbindung stehen. Daraus entwickelte er das „Touch for Health –System“, die „Urzelle“ der AK. Letztlich geht es in der AK darum, energetische Ungleichgewichte oder Störungen zu identifizieren und auszugleichen (zu balancieren).
Die AK geht von der Annahme aus, dass der menschliche Organismus selbst am besten „weiß“, was ihm gut tut, was ihm hilft, was ihm fehlt oder ihn stört.
Über das Feedbacksystem des Muskeltestens gelingt es der AK, den Körper auf einfache Art direkt zu befragen. Solche Fragen können etwa sein: Soll ein bestimmter Akupunktur- oder Reflexpunkt ausgeglichen werden? Ist ein bestimmtes Heilkraut, eine Blütenessenz, ein homöopathisches Mittel hilfreich für den Betroffenen? Ist ein bestimmtes Nahrungsmittel, eine Situation für ihn ungünstig oder stressbesetzt?
Die AK betrachtet den Menschen ganzheitlich, im Hinblick auf alle Aspekte seines Wesens, also strukturelle, biochemische und psychische (emotional und mental) Komponenten der Gesund­heit. AK steht nicht unter dem Einfluß einer bestimmten Philosophie; sie ist offen für alle Quellen, aus denen dem Menschen Hilfe für sein Wohlergehen erwachsen kann.
Der Hauptvorzug der AK liegt darin, dass sie dem Körper erlaubt, unmittelbar mitzuteilen, was zur Behebung eines bestimmten Problems oder zur Erreichung eines bestimmten Ziels getan werden kann. So wird sichergestellt, dass nur die jeweils angemessenen, vom Körper geforderten und akzeptierten Maßnahmen ergriffen werden. Er gibt vor, was, wann, wo und in welcher Reihenfolge (Prioritätensystem) getan werden soll. Dieses Vorgehen verhilft dem Betroffenen zu größerer Autonomie und erhöhter Selbstorganisation.

 

Anwendungsbereiche der AK
In der Heilkunde lassen sich mit Hilfe des Muskeltests „maßgeschneiderte“ Therapiewege entwickeln und kürzere Behandlungszeiten erreichen.                  Zahnmedizinern bietet die AK z.B. die Möglichkeit, die Materialverträglichkeit zu testen und die Kaumuskeln zu balancieren.                                                           Physiotherapeuten und Chiropraktiker können sich die zahlreichen Muskelaktivierungstechniken zunutze machen. 
In der Pädagogik findet die Edu-Kinestetik seit langem starke Resonanz. Viele Lehrer setzen die Brain-Gym-Bewegungsübungen bereits mit großem Erfolg zur Verbesserung des Lernvermögens ihrer Schüler ein.
In der Psychotherapie kann der Muskeltest helfen, die Ursprünge psychischer Probleme zu identifizieren, auch wenn sie schon sehr weit zurückliegen. Anwender berichten über gute Erfolge beim Überwinden von Ängsten, Prüfungsversagen und Ähnlichem.
AK hilft nicht nur bei Problemen, sondern auch beim persönlichen Wachstum, beim Erschließen unseres gesamten menschlichen Potenzials, beim Vervollkommnen vorhandener Fähigkeiten. Zahlreiche Musiker, Sportler, Studenten und Führungskräfte haben mit kinesiologischen Techniken ihre vermeintlichen „Grenzen“ überschritten. Wachstum ist ein der AK innewohnendes Grundprinzip. Ebenso wie sie den einzelnen Organismus zu Selbsthilfe, Selbstheilung und Wachstum befähigt so wächst die „Methodik“ selbst in immer neue Anwendungsgebiete hinein und so wächst auch die Zahl der Menschen (Laien und „Profis“), die sich von der AK inspirieren lassen und damit neue Erfahrungen sammeln.

Eine Auswahl verschiedener kinesiologischer Bereiche

Pädagogik/Lernen:
• Brain-Gym
• Edu-Kinestetik
• Three in One-Concept
Psychologie:
• Three in One-Concepts
• Health Kinesiologie System
• Psycho-Kinesiologie nach Dr. Klinghardt
Heilkunde:
• Touch for Health
• Applied Physiology
• Three in One-Concepts
• Health Kinesiology
Sport:
• Touch for Health
• Brain-Gym

 

Touch for Health


Der amerikanische Chiropraktiker George Goodheart beobachtete, dass sich sowohl seelische als auch körperliche Vorgänge beim Menschen in der Funktionsweise von Muskeln widerspiegeln.
Er erkannte auch , dass bestimmte Muskeln mit bestimmten Meridianen korrespondieren, das heißt, dass sie von einem bestimmten Meridian energetisch versorgt werden und dass dadurch aus der Funktion eines Muskels Rückschlüsse auf den Energiefluss in dem jeweiligen Meridian möglich sind.
Aus dieser Beobachtung entwickelte er 1964 ein einfaches Testverfahren um die Funktionsfähigkeit von Muskeln zu messen, ohne irgendwelche Apparate zu Hilfe zu nehmen: Den Muskeltest.
Dazu drückt man als Tester auf ein Körperteil (meistens Arm oder Bein) eines zu Testenden und fordert diesen auf gegen den Druck standzuhalten. Hierbei ist es wichtig den Druck in eine ganz bestimmte Richtung auszuüben um den spezifischen Muskel zu testen. Hierbei stellt man fest, dass manche Muskeln nicht in der Lage sind dem Testdruck standzuhalten. Dies ist ein Hinweis darauf, dass hier eine energetische Blockade bzw. Beeinflussung des Muskels wirksam ist.
Zu Beginn der 70er Jahre entwickelte Dr. John Thie aus den Lehren von
Dr. Goodheart ein System, mit dem auch Laien in der Lage waren zu arbeiten – Touch for Health. Hier werden Muskeln direkt in Bezug zu Meridianen gesetzt. Er fand spezifische Reflexpunkte, über die der Energiezustand eines Muskels und damit auch des Meridians, beeinflusst werden kann.
Weitere Grundlage ist die chinesische Akupunkturlehre und die Lehre der
5 Elemente.
Auch Emotionen werden bestimmten Meridianen zugeordnet und beeinflussen somit den Energiefluss.
Damit ist man in der Lage das komplette energetische System des Menschen in ein Gleichgewicht zu bringen – zu balancieren.
Daher spricht man bei einer kinesiologischen Behandlung immer von einer Balance.

 

Three in One Concepts


Hier geht es darum, es sich besser gehen zu lassen – persönlich und privat.
Die Amerikaner Gordon Stokes, Daniel Whiteside und Candace Callaway haben mit Three In One Concepts ein Programm zur Selbstentdeckung zusammengestellt, das einzigartig ist. Das Programm basiert auf der Grundlage, dass es nur eine gültige Informationsquelle darüber gibt, wie wir die Ziele erreichen können, von denen wir träumen – und diese Quelle sind wir selbst.
Um an diese Informationen heranzukommen, wird das Muskeltesten als Hilfsmittel verwendet. Es wird aber nicht die Kraft von Muskeln getestet, sondern Emotionen und deren Auswirkungen auf unser Leben. Dies ist möglich, da sich Emotionen direkt auf unser Energiesystem auswirken.
Stress beeinträchtigt unsere Fähigkeit zwischen verschiedenen Möglichkeiten zu wählen. Wenn negativer emotionaler Stress auf uns einwirkt, während wir eine Aktivität ausüben (wie Lesen, Schreiben, Autofahren, Sport treiben...), wird dieser Stressor zu einem integralen Bestandteil dieser Aktivität.
Immer wenn wir fortan die betreffende Aktivität wiederholen, wird derselbe negative emotionale Stress ausgelöst und beeinträchtigt unsere Fähigkeit eine gute Leistung zu erbringen.
Wenn unsere Entscheidung darauf basiert, wie wir in der Vergangenheit auf unangenehme Erlebnisse reagiert haben, kann es passieren, dass wir uns in Selbstbeschränkung, Verleugnung und Vorurteilen verfangen. Wir sitzen dann in Verhaltensweisen fest, die uns von unserem ersehnten Erfolg abhalten, und verlieren den Glauben daran, dass wir auch nur irgendeine Wahl bezüglich unserer Zukunft haben.
Dazu ein Beispiel aus dem Sport:
Nehmen wir einmal an du lernst gerade Golf auf einem Golfplatz, auf dem sich ein Teich befindet. Meistens schlägst du den Ball in den Teich statt darüber. Heute befindest du dich auf einem anderen Golfplatz und spielst mit einem neuen „speziellen“ Golfball. Plötzlich stehst du wieder vor einem Teich. Spielst du mit dem neuen Ball weiter oder nimmst du einen alten, „ nur für den Fall, dass...“? Wenn du dich für einen alten entscheidest, triffst du deine Wahl auf der Basis einer früheren Frustration. Schlimmer noch. Deine Wahl setzt eine Misserfolgserwartung in Gang, eine selbst erfüllende Prophezeiung, die dich dazu bestimmt, dass du nie in der Lage sein wirst, einen Ball über einen Teich zu schlagen.

Grundlagen der Arbeit von Three In One Concepts sind

  • Das Verhaltensbarometer: eine geniale Landkarte, wenn darum geht herauszufinden, wo wir gerade emotional stehen und wo wir eigentlich hin möchten. Beispiel: Verlustangst - Sicherheit
  • Die emotionale Stressablösung: eine effektive, sanfte Art den Stress mit jedem beliebigen Thema in deinem Leben abzubauen.
  • Die emotionalen Ladungen NEL und PEL: Die negative emotionale Ladung NEL gibt an, wieviel Stress zu einem bestimmten Thema besteht. Die positive emotionale Ladung PEL gibz an wieviel Motivation zur Veränderung vorhanden ist.
  • Die Altersrezession: führt zurück ins Alter der Ursache des Stresses und löst den Stress dort ab. Damit können wir die Vergangenheit für unser Gehirn verändern. Das ändert die Gegenwart - und die Zukunft ebenfalls.
  • Die Altersprogression: führt zu einem Zeitpunkt in der Zukunft, zu dem Gehirn und Körper sich sicher genug fühlen, das Thema aufzulösen, das der Grund für die Altersrezession war.

 

<< Neues Textfeld >>

Hier finden Sie mich

Lärchenstraße 15
74592 Kirchberg an der Jagst

 

Sie erreichen mich:
0151-43154825

Kontakt

Rufen Sie einfach an

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Öffnungszeiten nach Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Privatpraxis für Physiotherapie und Körperenergetik